You're browsing the German version.

Would you like to go to the English version?

take me there
piste da fondo gallio

Variante pista Ortigara

email Abonnieren Sie den Newsletter
  • Info piste

    • 1/16 piste aperte
    • aggiornato al 22.02.2024
      • Campo scuola
      • parziale
      • Pista agonistica
      • Chiuso
      • Pista agonistica Meimerle
      • Chiuso
      • Pista agonistica Tagaloch
      • Chiuso
  • Info snow fun park Snow park

    • 0/8 piste aperte
    • aggiornato al 22.02.2024
      • Nº2 Tapis Roulant
      • Weekend
      • Pista bob
      • Weekend
      • Pista bob Kamikaze
      • Weekend
      • Pista bob Kamikaze Plus
      • Weekend
  • Info rifugi

    • 1/2 rifugi aperti
    • aggiornato al 08/01/2024
      • Rifugio Base Malga Campomulo
      • Base Malga Campomulo
      • Aperto
      • Rifugio Malga Moline
      • Malga Moline
      • Chiuso
  • Ultime news

    • aggiornato al 15.02.2024
    ciaspolata al chiaro di luna a campomulo 17 febbra

    Freunde, wir freuen uns, Ihnen ein wirklich einzigartiges Erlebnis anbieten zu können: die nächtliche Schneeschuhwanderung unter dem Sternenhimmel von …

Track Variante Ortigara

Frühling-Track-Variante Ortigara

SCHWARZE Ausführung-sehr schwer

SCHWARZE Ausführung-sehr schwer

    • Beschilderung
    • Nera
    • Schwierigkeiten
    • sehr schwierig
    • Länge
    • 29,5 km
    • Zeit
    • 05:00 min
    • Höhenunterschied
    • 570 m

Im Frühjahr kann die Strecke Ortigara in die entgegengesetzte Richtung zurückgelegt werden.

Von Malga Moline Aufstieg direkt am Ortigara für die kürzeste folgende nordwärts entlang des Weges führt zu Piazzale Lozze und Valsugana. An der Gabelung der Straße Blätter rechts gelb Spur Valsugana, die Steigung in Costa links wieder zusammenzusetzen Schmiedeeisen nicht mechanisch aus einer Kartbahn (Aufmerksamkeit) als mit einigen schnellen Rucken führt zu der Schutzhütte und die Kirche nozze.

Links Links den Kapellen Weg klettert auf einen Sattel, von dem der Blick in Richtung des Monte Ortigara, durchstreift die aussieht wie eine steile Bastion.

Es leitet Nord-West nach Malga Ortigara (1937), dann Richtung Tal und wir kommen am Fuß der Böschung Finale. Die Neigung, trotz ihres Aussehens ist durch die Ausnutzung mit Zick-Zack-breiten der Schluchten gut befahrbar. Der Abstieg auf der Basis ausgeführt, in diesem Fall entlang der ausgetretenen verfolgen beschriebenen ersten und machte zurück.

Abreise